Schwarzer Gürtel für Sigrid Giegerich

Schwarzer Gürtel für Sigrid Giegerich. Nach langem fleißigen Training hat Sigrid am 14. Oktober den ersten Dan erhalten. Die Prüfung fand in Nürnberg bei unseren Sportskollegen des Post-SV statt. Die sorgten nicht nur für eine angenehme und ruhige Prüfungsumgebung sondern stellten für die Prüflinge und deren Angreifer auch stärkende Verpflegung bereit. Sigrid sollte um 14:00 Uhr starten, musste sich jedoch wegen Verzögerungen bei den vorangegangen Prüfungen etwas gedulden. 20171014_172334
Sie startet mit der Überprüfung und Ihrem ersten Uke Ines. Es wurden die Techniken bis braun geprüft, die Sie gut bewältigte. Auch der Wechsel auf den zweiten Uke Dirk warf sie nicht aus der Bahn und Sie hat auch den Rest der Überprüfung erfolgreich gemeistert. Dann war der zweite Prüfling an der Reihe und Sie konnte etwas verschnaufen.
20171014_155438
Weiter ging es mit der Kata, die sie mit Ines als Partner konzentriert und ohne zu stocken vorzeigte. Das monatelange Training dieser Technikdemonstration hat sich gelohnt.
vlcsnap-2017-10-15-18h14m07s846 Bei der anschließenden Prüfung der Dantechniken wurde Sie wieder von Dirk angegriffen. Der kam bei den schnellen Würfen und Hebeln doch ein wenig ins Schwitzten, aber Sigrid blieb - auch bei kleinen Wacklern - cool und souverän.
20171014_164845_001 Beim abschließenden Randori (freier Angriff) kam Krystof zum Zug. Er griff Sigrid energisch an und sie verteidigte sich angemessen. Dass es den Prüfern gefiel, zeigt die gute Laune, die sich am Prüfertisch breit machte. vlcsnap-2017-10-15-18h06m12s271 Dann kam die Stunde der Wahrheit und die Ergebnisse wurden bekannt gegeben. 20171014_172401
Die Prüfungskommission unter dem Vorsitz von Hans-Peter-Vietze (7. Dan) war mit ihrer Leistung zufrieden und freute sich mit Sigrid, die jetzt den schwarzen Gürtel und den schwarzen Hakama tragen darf. Wer möchte nach einer Prüfung nicht gerne hören: Das hast Du gut gemacht!20171014_172726 20171014_172813 Bei der abschließenden kleinen Feier, beim Italiener um die Ecke, spendierte Sigrid riesengroße Pizzen. Sie waren fast so groß, wie der Stolz auf unsere neue Meisterin.
Es gratulieren die Aikido-Abteilung des TV Elsenfeld und alle Trainingskollegen aus Hessen und Bayern.

weitere Bilder…

Andy trainiert in Japan

Im Juni verbrachte Andy für 2,5 Wochen seinen Familienurlaub in Japan. Dank Gudrun hatte er die Gelegenheit das Hombu Dojo in Tokio zu besuchen und 2x am Morgentraining des Doshu als Zuschauer teilzunehmen. Mitzutrainieren war nicht möglich. Vermutlich aus Platzgründen wegen der hohen Teilnehmerzahlen ist es nur Mitgliedern des Aikikai möglich im Hombu Dojo zu trainieren. Die Freude war um so grösser als sich die Gelegenheit ergab, trotzdem, bei einem befreundeten Verein in Tokio 3x Aikido im Stile von Seigo Yamaguchi zu praktizieren. Dies ist alleine der Grosszügigkeit von Ishibashi Sensei zu verdanken der uns sehr herzlich aufgenommen hatte. Er war ein direkter Schüler von Seigo Yamaguchi der wiederum ein direkter Schüler von Morihei Ueshiba war. Das Aikido von Ishibashi Sensei war sehr eindrucksvoll und wirksam. Anschliessend wurden wir zu einem kleinen Umtrunk mit japanischen Köstlichkeiten eingeladen. Auch hier waren wir von der japanischen Gastfreundschaft begeistert. Der Abschied fiel uns sehr schwer und um weiterhin in Kontakt zu bleiben, vereinbarten wir, unsere Webseiten Elsenfeld und Flughafen Frankfurt gegenseitig zu verlinken, siehe Links Aikido.
Es war auf jedenfall ein unvergessliches Erlebnis das nach Wiederholung schreit. Ausserdem nutzten wir noch die Gelegenheit und besuchten das Iwama Dojo des Aikido Gründers.

aikido-fureaijuku
IMG_0442

aikido-fureaijuku - ishibashi-sensei
IMG_1069

aikido-fureaijuku
IMG_1085

Iwama Shrine
DSCF7976

Iwama Morihei Ueshiba
DSCF8019

Tokio Hombu Dojo
IMG_0967
weitere Bilder

unverhofft aber toll

Das letzte Mittwochstraining vor Ostern sollte eine grosse Überraschung werden.
Da in der Osterferienwoche kein Aikido-Training beim TV-Miltenberg und Aikido im Judokan Aschaffenburg e.V. stattfand, hatte man sich kurzerhand entschlossen in Elsenfeld mitzutrainieren.
Für internationalen Flair sorgte unser Gast Franz aus der Schweiz, der in Miltenberg seinen Urlaub verbringt.
So waren mehr Matten als üblich ausgelegt und doch herrschte recht wenig Platz.
Die Elsenfelder Aikidokas waren sehr erfreut über die ungewohnt hohe Trainingsbeteiligung, so dass wir kurzerhand entschieden ihn als
" 1. internationaler, spontaner, inoffizieller Aikido-Vereinslehrgang in Elsenfeld "
zu würdigen.Happy
Wir hoffen auf baldige Wiederholung.

IMG_9021_3

4.Kyu für Bodo

Bodo hat sich für seinen fleissigen Einsatz belohnt.
Am 10.10.2016 legte er die Prüfung zum 4.Kyu ab.
Seine Prüfer waren sehr zufrieden mit der gezeigten
Leistung. Weiter so Bodo.

DSC_2691DSC_2692DSC_2695

2. Dan für Ines Nikolaczek


 
Auch wenn es im Aikido keine Wettkämpfe gibt, gibt es doch Erfolge auf die man stolz sein kann und die es zu feiern gilt. Unsere Trainerin Ines Nikolaczek hat die Prüfung zum 2. Dan bestanden. Das ist eine besondere Auszeichnung und wir freuen uns mit Ihr.
 
Ines und ihr Uke (Angreifer) Frank haben im Juli den Wochen-Bundeslehrgang auf dem Herzogenhorn genutzt, um sich den letzten Schliff geben zu lassen und am Ende die Prüfung abzulegen. Begleitet wurden Sie von Dirk (Ersatz-Uke) und Andy (Presse und Motivation
J).
 
Geleitet wurde der Wochenlehrgang von unserem Bundestrainer Hubert Luhmann, der einen sehr effektiven und konsequenten Aikido-Stil pflegt und lehrt.
 
Hubert hat die Leistungen der Teilnehmer von Anfang an kritisch unter die Lupe genommen und deutlich gemacht, wo er Optimierungspotential sieht. Seine Hilfen und Verbesserungen waren klar und verständlich und wurden fleißig eingeübt.
 
Bei drei Trainingseinheiten pro Tag gab es dafür reichlich Gelegenheit.
 
Am Prüfungstag stellten sich die Beiden dem Prüfungskomitee das aus Hubert Luhmann, (7. Dan Aikido), Thomas Walter (4. Dan Aikido), Werner Conradi (4. Dan Aikido) bestand.
 
Die Prüfungsteile waren 2. Kata (im knien), Hamni-hantachi (Techniken auf den Knien), Stocktechniken und die Randori (freier Angriff).
 
Nach der, besonders für den Uke, schweißtreibenden Prüfung konnten beide den Preis für Ausdauer und Fleiß entgegen nehmen. Ines wurde feierlich die Urkunde zum 2. Dan überreicht.
 
Danach war die Freude groß und es war endlich Zeit die schöne Landschaft und das angenehmen Höhenklima des Leistungszentrums zu genießen.
 
Wir, die Aikido-Abteilung, sind stolz auf Ines und freuen uns darauf, dass Sie uns in den nächsten Wochen und Monaten das weitergibt, was Sie auf dem „Horn“ gelernt hat.
 
DSCF3471
Ines ganz glücklicher 2.DAN

DSCF3420_titel
ebenso glücklich Uke Frank und Dirk für den Fall der Fälle

DSCF3484_titel
Ines mit Prüfern Thomas, Hubert und Werner

DSCF3424
Gruppenbild mit Fotograf Andy J


… weitere Bilder der Prüfung